Service-Portal der LZÄKB

Aktuelles

Aktuelles

Drucken

Nachweisfrist für Masern-Schutzimpfung bis Ende Juli 2022 verlängert

Das Masernschutzgesetz verpflichtet Praxispersonal zum Nachweis von Impfschutz oder Immunität. Für bereits Beschäftigte galt eine Übergangsfrist bis Ende Dezember 2021, die nun bis Ende Juli 2022 verlängert wurde.

Die neue Frist gilt nur für Beschäftigte, die bereits vor dem 1. März 2020 in der Praxis tätig waren. Neuanstellungen müssen den Nachweis vor Aufnahme der Tätigkeit erbringen.
Mit der Verlängerung soll vor dem Hintergrund der Pandemie mehr Zeit zur Umsetzung des Masernschutzgesetzes eingeräumt werden.

Die Nachweispflicht gilt nur für Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren sind.

(Quelle: BZÄK-Klartext 01/2022)

DAHZ-Hygieneleitfaden 15. Auflage 2022 erschienen

Der Hygieneleitfaden des Deutschen Arbeitskreises für Hygiene in der Zahnmedizin (DAHZ) ist ein Nachschlagewerk zu allen wesentlichen Fragen der Hygiene in der Zahnarztpraxis. Seit der 8. Auflage wird er elektronisch auf der Internetseite des DAHZ publiziert und kann dort heruntergeladen werden. Der gemeinsam mit der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) herausgegebene Rahmen- und Muster-Hygieneplan kann ebenfalls dort heruntergeladen werden.

2022 wurde die 15. Auflage des Hygieneleitfadens veröffentlicht:

–> DAHZ-Hygieneleitfaden

–> Rahmen-Hygieneplan der BZÄK

Angepasste QM-Richtlinie: Maßnahmen zum Schutz vor Gewalt und Missbrauch

Um Kinder, Jugendliche oder Hilfsbedürftige vor Gewalt und Missbrauch zu schützen, sollen medizinische Einrichtungen entsprechende Maßnahmen vorsehen. Dazu hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine Ergänzung seiner Qualitätsmanagement-Richtlinie beschlossen, die Ende November in Kraft trat.

Informationen für zahnärztliche Praxen zum Umgang mit Opfern häuslicher Gewalt sind auf der Internetseite der Bundeszahnärztekammer verfügbar:

–> Umgang mit Opfern häuslicher Gewalt

Praxisberatungen vor Ort

Die Mitarbeiterinnen des Referats Praxisführung unterstützen Sie bei der Umsetzung der Hygienerichtlinien und des Arbeitsschutzes in Ihrer Praxis.

Die Beratung des Praxisinhabers und/oder dessen für Hygiene verantwortliche Mitarbeiter findet vor Ort statt. Sie dient der Zahnarztpraxis in erster Linie als Vorbereitung für zukünftige Praxisbegehungen durch die Ämter.

Gleichzeitig sind die besprochenen Inhalte als interne und somit als individuelle Hygieneunterweisung geeignet.

Selbstverständlich beraten die Kolleginnen des Referates Praxisführung auch hinsichtlich der Führung und Aktualisierung des praxisinternen zahnärztlichen QualitätsManagementSystems (ZQMS).